Webinare bieten ein großes Einsparungspotential in der Weiterbildung von Unternehmen.

Unternehmen A. schult seine 10 Vertriebsmitarbeiter aus dem norddeutschen Raum einmal jährlich mit einem Kommunikationstraining in Hamburg. Das Präsenzseminar dauert 1 ½ Tage. Aufgrund sinkender Umsätze müssen auch die Weiterbildungskosten gesenkt werden. Die Geschäftsleitung entschliesst sich, das Kommunikationstraining in einer Mischung von Präsenzanteil (1 Tag) und Webinar (½ Tag) durchzuführen, um auch in schwierigen Zeiten den Vertrieb weiter zu motivieren. Während die direkten Kosten für die ursprüngliche Veranstaltung bei mit etwa 4600 T€ zu Buche schlugen, senkt die flexiblere Variante die Kosten um rund 25 % auf ca. 3400 T€.

Die Kosten im einzelnen:
Präsenzseminar mit 10 Teilnehmern, Dauer 1,5 Tage
..300 EUR Anreise: 100 km/Teilnehmer à 0,30 EUR
1000 EUR Übernachtung 100 EUR/Zimmer
1500 EUR Seminarraum Bewirtung 1000 EUR/Tag
1800 EUR Trainerhonorar 1200 EUR/Tag
4600 EUR SUMME

Präsenzseminar plus 2 Webinare zur Vor- und Nachbereitung
10 Teilnehmer, 1 Tage Präsenz, 2 Webinare
..300 EUR Anreise 100 km/Teilnehmer à 0,30 EUR
……0 EUR Übernachtung
1000 EUR Seminarraum/Bewirtung 1000 EUR/Tag
1800 EUR Trainerhonorar: 1200 EUR/Tag
..300 EUR/Webinartechnik: Sitzung 150 EUR*
3400 EUR SUMME

*Viele Webinar-Anbieter liegen im Preis noch darunter.

FAZIT: Durch den Einsatz von Webinaren hat das Unternehmen den Betrag von 1200 EUR eingespart, ohne dass die Qualität der Schulung darunter gelitten hat.

P.S.: Der Trainer muss auf kein Honorar verzichten.

Infoport veranstaltet am 26.3.2010 ein TrainerSeminar „Webinare für Einsteiger“ sowie monatlich kostenlose Kurzworkshops „So funktioniert ein Webinar„.

2 thoughts on “Kosten senken durch Webinare: ein Rechenbeispiel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.