Die Harvard University hat nach einem Bericht im Chronicle of Higher Education jetzt ein millionenschweres Projekt aufgelegt, mit dem Virtual Reality-Software entwickelt werden soll. Mit der Software sollen die Studierenden in Fantasie-Welten wie Second Life lernen. Neue, interaktive 3-D-Lerneinheiten sollen anregen, aber ohne die Gewalt und den Kitzel von heutigen Online-Spielena auskommen. Das Projekt hat weltweit renommierte Unterstützer: Boston College, Harvard U., Amherst College, Columbia U, MIT, Sweden’s Royal Inst. of Technology, Japan’s U of Aizu, the Asraeli Assoc. of Grid Technologies, NASA, Sun Microsystems, the City of Boston und the New Media Consortium.

via: Corporate Training & e-Learning Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.